attentum und weibliche Führungskräfte

24.06.2013 13:56 von Christian Roppelt

Am 24. April fand in der Hauptzentrale Schillerhöhe der Robert Bosch GmbH ein Rhetorikseminar mit dem Thema „Kurzreden gekonnt halten“ für Mitglieder des SL2+ Forums woman@bosch statt. Das Forum richtet sich an alle Frauen in höheren Führungspositionen der Abteilungs- und Bereichsleitung. Ziel des Forums ist der Aufbau eines unterstützenden Netzwerkes für Frauen mit Führungsaufgaben.

Im Rahmen einer Kurzmitteilung des Forums woman@bosch heißt es:

„Wir möchten Herrn Roppelt und Herrn Yeman nochmals herzlichst im Namen aller Teilnehmerinnen für das gelungene Seminar danken! […] Das Seminar wurde durch viele kleine Übungen, anschauliche Präsentationen und Teamwork sehr abwechslungsreich und spannend gestaltet und wir alle hatten großen Spaß dabei, das gelernte in die Tat umzusetzen.“

(Katharina Hopp, Director Product Management Metal & Grinding)

Das Seminar im Rückblick

Die Methode der Kurzrede sollte die Teilnehmer in die Lage versetzen, kurz und prägnant oder auch mal in erzählerischer Breite vor Vorgesetzten, Mitarbeitern oder Kunden das Wort ergreifen zu können. Innerhalb dieses Spektrums wurden zwei grundsätzlich Arten der Kurzrede präsentiert: Einerseits die pointierte Überzeugungskurzrede, mit der ein Standpunkt oder ein Anliegen überzeugend kommunizieren werden könnte und anderseits die Lobkurzrede, mit der jemand verabschiedet, gelobt oder willkommen geheißen werden könnte.

Im Rahmen des Seminars konnte gezeigt werden, dass neben dem funktionalen Zweck der Kurzrede Botschaften zu vermitteln, vor allem strukturelle und ästhetische Kriterien eine entscheidende Rolle spielen. Das Ziel der Veranstaltung war es im Rahmen eines Kurzvortrags mit Beispielen aus der Praxis und videobasierter Redeausschnitten die Grundprinzipien und rhetorischen Maximen einer Kurzrede zu erläutern. Doch auch das praktische Üben kam nicht zu kurz: Durch eine Reihe von Redeübungen hatten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, diese Prinzipien gleich praxisorientiert anzuwenden.

Wir von attentum-consulting freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit und die nächsten erfolgreichen und interessanten Seminare!

Zurück